Zum Inhalt springen

Inhalt

Warum verändern sich Aktienkurse?

Warum verändert sich der Kurs einer Aktie? Eine Frage, auf die es viele Antworten gibt, da diverse Faktoren den Aktienkurs beeinflussen können. Welche dies alles sind, haben wir uns in diesem Beitrag genauer angeguckt.

Warum verändert sich der Kurs einer Aktie?

Es gibt eine Vielzahl an Gründen, warum sich Aktienkurse ändern können und vom absehbaren Kurs abweichen. Zum einen gibt es hierfür Gründe, welche aktien-intrinsisch entstehen, wie beispielsweise Erträge oder Dividenden, zum anderen gibt es extrinsische Gründe, wie beispielsweise eine Änderung der Markterwartung der Leistungen des jeweiligen Aktientitels.

Um sowohl die intrinsischen als auch die extrinsischen Faktoren kennenzulernen, haben wir im folgenden Beitrag 12 dieser Faktoren aufgelistet und erläutert. Somit können Sie fundiertes Wissen aufbauen, um damit in Zukunft gezielter Entscheidungen bezüglich ihres Portfolios zu treffen.

1. Wirtschaftliche Bedingungen

Die wirtschaftlichen Bedingungen spielen eine ganz elementare Rolle, um den Verlauf eines Aktienkurses erklären zu können. Wenn beispielsweise Wirtschaftsdaten, wie der Jahresabschlussbericht, veröffentlicht werden, können diese die Aktienkurse beeinflussen, indem sie die Erwartungen der Anleger beeinflussen. Faktoren wie die Menge an Geld, die für Investitionen in Aktien zur Verfügung steht, den Zinssatz, zu dem Unternehmen Geld leihen können, und wie viele Menschen Aktien verkaufen, beeinflussen alle den Aktienkurs und sind stark von den wirtschaftlichen Gegebenheiten der jeweiligen Periode abhängig. Dies ist auch Indiz dafür, dass Aktienkurse nicht immer den „wahren“ Wert eines Unternehmens widerspiegeln, sondern auch Faktoren von außerhalb hier eine große Rolle spielen.

2. Ankündigungen der Unternehmen

Der Aktienkurs reagiert in der Regel sehr schnell auf News, welche das Unternehmen betreffen. Gibt es positive Ereignisse rund ums Unternehmen, so steigt der Kurs, bei negativen Ereignissen, sinkt der Kurs in der Regel. Ein ähnliches Phänomen gibt es auch in Bezug auf Bekanntmachungen eines Unternehmens. Steigt das Interesse an einem Unternehmen, aufgrund einer Bekanntmachung, so kaufen mehr Leute den Aktientitel und dessen Kurs steigt. Lässt das Interesse nach und gehaltene Aktien werden wieder verkauft, so sinkt der Aktienkurs.

3. Änderungen der Regularien

Wenn beispielsweise eine Regierung neue Regularien und Vorschriften für bestimmte Branchen erlässt, können auch diese einen Einfluss auf den Aktienkurs haben. Ein Beispiel hierfür wäre, wenn eine Branche, aufgrund von beispielsweise Klimaschutzbestimmungen eine neue Arbeitsmethodik nutzen muss, wodurch sich die Verfügbarkeit oder der Preis dieses Produkts ändern kann. Basierend darauf entstehen nun Änderungen im Aktienkurs, welche bei manchen Unternehmen relativ gering ausfallen und bei anderen Kursen jedoch auch erhebliche Auswirkungen führen können. Wichtig hierbei ist zu bedenken, dass die Aktienkurse noch von vielen weiteren Faktoren abhängig sind. Bei der Betrachtung und Analyse eines Aktientitels sollten jedoch besonders die Regularien berücksichtigt werden, welche sich auf die Leistungen eines Unternehmens auswirken könnten. Da es sich hier um einen stetigen Prozess der Änderung handelt, ist es wichtig Schritt zu halten und durch aufmerksame Recherche immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

4. Politische Faktoren und Aktien

Politische Faktoren können eine fundamentale Rolle bei der Änderung von Aktienkursen spielen. Politische Ereignisse wie Wahlen oder Volksabstimmungen können zu dramatischen Veränderungen der Aktienkurse führen. Auch die Außenwahrnehmung eines Unternehmens kann durch politische Faktoren beeinflusst werden. Herrscht in einem Land beispielsweise eine politische Instabilität, so kann es passieren, dass die Aktienkurse eines Unternehmens sinken, obwohl sich die Leistung des Unternehmens nicht verändert. Ein unsicheres politisches Umfeld kann auch dazu führen, dass Anleger ihre Aktien verkaufen, was auch dazu führen würde, dass der Aktienkurs der Unternehmen sinken würde. Ein möglicher Regierungswechsel kann auch dazu führen, dass neue Regularien eingeführt werden, welche wie bereits besprochen auch zu einer Änderung des Aktienkurses führen können.

5. Leistungen/Gewinne eines Unternehmens

Bei der Bewertung eines Unternehmens ist es wichtig, sowohl die Unternehmensleistungen als auch die Unternehmensgewinne zu betrachten. Beide dieser Faktoren können enorme Auswirkungen auf den Aktienkurs haben. Wenn beispielsweise ein Unternehmen schlecht performt und die erwartete Leistung nicht erbringt, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Anleger ihre Aktien verkaufen, umgekehrt ist das gleiche Phänomen zu beobachten. Wenn ein Unternehmen seine Gewinne veröffentlicht, so kann dies auch Auswirkungen haben auf Unternehmen, welche ihre Gewinne später veröffentlichen, da Anlagefonds häufig Aktientitel verkaufen, die negative Gewinnmeldungen haben, und Aktien von Unternehmen kaufen, die positive Gewinnmeldungen haben.

Jedoch ist es nicht immer ganz einfach zu erkennen, welche Aktientitel gut abschneiden und welche nicht. Ein Unternehmen kann gute Gewinne erzielen und trotzdem sinkt der Aktienkurs, weil es Konkurrenten gibt, welche noch besser performen. Ebenso kann es passieren, dass ein Unternehmen niedrige Gewinne erzielt, jedoch steigt die Aktie trotzdem, da die Anleger glauben, dass der jeweilige Aktientitel ein gutes Wachstumspotential hat.

6. Inflation und Aktien

Der Aktienmarkt reagiert in der Regel empfindlich auf die Inflation, denn Inflation wirkt sich auf die Aktienkurse aus, indem sie den Geldbetrag verändert, den die Menschen bereit sind, für Waren und Dienstleistungen auszugeben. Wenn die Preise steigen, kann der Wert der Aktien eines Unternehmens sinken. Umgekehrt kann sich der Wert der Aktien eines Unternehmens erhöhen, wenn die Preise sinken.

7. Angebot und Nachfrage einer Aktie

Ein naheliegender Faktor, der dennoch eine zusätzliche Facette in sich birgt. Zum einen sinkt der Preis einer Aktie, wenn das verfügbare Angebot größer ist, weil mehr Aktien um Käufer konkurrieren. Umgekehrt steigt der Preis einer Aktie, wenn das verfügbare Angebot geringer ist, weil weniger Aktien um Käufer konkurrieren.

8. Stimmung der Anleger

Die Stimmung der Anleger beeinflusst hauptsächlich eher unerfahrene Anleger und Daytrader. Jedoch ist auch wichtig für andere Anleger den Mechanismus dahinter zu verstehen. Wenn Anleger die Zukunft eines Unternehmens optimistisch einschätzen, kaufen sie mit größerer Wahrscheinlichkeit dessen Aktien. Umgekehrt sind Anleger, die die Aussichten eines Unternehmens pessimistisch einschätzen, weniger geneigt, dessen Aktien zu kaufen. Die Auswirkungen der Anlegerstimmung auf die Aktienkurse werden häufig als „Stimmungseffekt“ bezeichnet. Der Stimmungseffekt kann durch technische Indikatoren, das heißt statistische Messgrößen für die Kursentwicklung einer Aktie, noch verstärkt werden. Zeigen diese Indikatoren eine positive Dynamik, kann die positive Anlegerstimmung dazu führen, dass mehr Menschen in die Aktie investieren, was die Kurse weiter ansteigen lässt. Bei einer negativen Dynamik kann die negative Anlegerstimmung dazu führen, dass mehr Menschen die Aktie abstoßen, was den Kurs weiter abstürzen lässt.

9. Insider-Leaks

Insider-Leaks passieren in der Regel sehr selten, jedoch wenn sie passieren, können sie erhebliche Auswirkungen auf die Aktienkurse haben. Häufig entstehen Insider-Leaks, indem Führungspersonen eines Unternehmens Freunden oder Familie von bevorstehenden Neuigkeiten erzählen und diese dann irgendwie an Öffentlichkeit geraten. Insider-Leaks können einen „Flash-Crash“ zufolge haben, also ein rapider Abfall des Aktienkurses. Dies geschieht, da Händler sich nun beeilen, die Aktien zu verkaufen, bevor die Nachrichten die breite Öffentlichkeit erreichen. Häufig führen Insider-Leaks zu meist chaotischen Verhältnissen, die sogar Auswirkungen auf die gesamte Branche haben können.

Aktie Kurs myDividends24 Dividenden

10. Wirtschaftsnachrichten

Nachrichten können die Aktienkurse auf verschiedene Weise beeinflussen. Wenn zum Beispiel Gerüchte über eine Rezession aufkommen, können die Aktienkurse sinken, weil die Anleger glauben, dass die Gewinne des Unternehmens geringer ausfallen werden. Umgekehrt können die Aktienkurse steigen, wenn es der Wirtschaft gut geht. Weitere Faktoren, die die Aktienkurse beeinflussen können, sind staatliche Maßnahmen, wie beispielsweise eine Steuererhöhung oder Senkung oder internationale Ereignisse, wie beispielsweise ein Krieg.

11. Bewertungen einer Aktie und Vorhersagen von Analysten

Finanz- und Aktienanalysten spielen in der Finanzwelt eine große Rolle. Sie haben teilweise mehr Einfluss auf Aktienkurse als man es sich vorstellt. Wenn ein Analyst eine Prognose für ein Unternehmen abgibt, wird diese öffentlich bekannt, und andere Anleger werden sich dazu äußern, ob sie diese Prognose glauben oder nicht. Da Analysten Aktien in der Regel auf der Grundlage ihrer eigenen Erwartungen und Einschätzungen kaufen und nicht auf der Grundlage objektiver Faktoren wie künftiger Gewinne bewerten, können ihre Einschätzungen leicht zu sich selbst erfüllenden Prophezeiungen werden.

12. Rezession

Bei einer Rezession sinken im allgemeinen Aktienkurse und es dauert zumeist länger, bis sie sich wieder erholen, als dies bei einem Wirtschaftswachstum der Fall wäre. Denn wenn die Wirtschaft in eine Rezession gerät, schränken Unternehmen und Verbraucher ihre Ausgaben ein. Dies führt zu einem Rückgang der Wirtschaftstätigkeit, was wiederum dazu führen kann, dass Unternehmen Arbeitnehmer entlassen oder die Produktion drosseln. Dies kann dann zu einem allgemeinen Rückgang der Aktienkurse führen, da Anleger Vermögenswerte verkaufen müssen, welche dieses als weniger wertvoll ansehen.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Faktoren, welche zu Änderungen der Aktienkurse sehr komplex und divers sind, auch so divers, dass es quasi unmöglich ist, diese in Gänze darzulegen. Jedoch gibt es einige Schlüsselfaktoren, wie beispielsweise Wirtschaftsindikatoren, Unternehmensleistungen und globale Ereignisse.

Wenn Sie diese Faktoren verstehen und anwenden können, sollte dies Ihnen einen klaren Vorteil geben, wenn es um die Vorhersage von Aktienkursen geht. Es ist immer wichtig auf dem Laufenden zu bleiben und das Marktgeschehen zu beobachten, um so gezielte und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Wenn auch Ihr, weitere Dividendenaktien oder ETFs entdecken möchtet, könnt Ihr dazu gerne unsere Dividenden App myDividends24 nutzen. Hier erhaltet Ihr Zugriff auf über 2000 Aktien und ETFs und könnt sogar ein Portfolio Erstellen und die gewünschten Titel hinzufügen. Hier gibt es mehr Details dazu. Jetzt kostenlos herunterladen und 7 Tage lang testen.

Zur myDividends24-App

Erfahre mehr über myDividends24

Teile den Beitrag

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert