Zum Inhalt springen

Inhalt

Gold und Silber als Investition?!

Bevor wir tiefer in den Artikel starten, möchte ich einmal zu Beginn erwähnen, dass ich bei Gold und Silber nur bedingt von Investitionen sprechen würde. Zwar hat sich der vor allem der Goldpreis seit 2019 um über 20% gesteigert, jedoch ist nicht absehbar, dass eine solche Steigerung noch einmal erfolgt. Aus diesem Grund würde ich Edelmetalle eher als Absicherung vor Hyperinflation, einem schwächelnden Euro oder einer allgemeinen Wirtschaftskrise betrachten. So sind Edelmetalle als eine Möglichkeit zur Diversifikation sehen, die in Zukunft oder in Krisenzeiten sowohl im Wert steigen könnten, aber dies eben auch nicht tun müssen.

Dennoch werden Edelmetalle von vielen Menschen als Investition gesehen. Aus diesem Grund wird dieser Begriff auch im folgenden Artikel so genutzt. 

Gold Silber Bärenmarkt Dividendenaktien myDividends24 App Portfolio Tracker Aktienkalender Rezession Bullenmarkt Dividendenaktien myDividends24 App Portfolio Tracker Aktienkalender Rezession
Quelle: https://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis

Pros: Investieren in Gold und Silber

1) Physisch und leicht zu liquidieren

Gold und Silber haben einen großen Vorteil gegenüber anderen Anlageoptionen, sie sind physisch. Das heißt Gold und Silber kann man anfassen, fühlen, sehen und wenn man mag auch selbst im Haus aufbewahren.
Auch lassen sich Gold und Silber sehr leicht zu Geld machen. Einen Käufer für Gold und Silber zum aktuellen Kurs findet sich deutlich leichter, als dies beispielsweise bei einem Haus oder einem Auto der Fall ist.

2) Absicherung gegen Rezessionen

Der Euro fällt, die Inflation steigt immer weiter und auch wirtschaftlich läuft es nicht gut. Hier können Gold und Silber eine gute Option sein, um sich finanziell abzusichern. So können Edelmetalle gegen Hyperinflation schützen, da sie zumeist auch in Krisenzeiten wertstabil bleiben, sogar steigen können.

Wenn eine Wirtschaftskrise ausbricht, strömen die Anleger in Scharen zu Gold und Silber. Infolgedessen treibt die Nachfrage die Preise in die Höhe, was anderen Anlegern, die früh dabei waren, als Absicherung gegen die Inflation bieten kann.

3) Langfristiges Anlage zu Diversifikation

Während auch die Preise von Edelmetalle mit dem Angebot und der Nachfrage schwanken können, haben sie den großen Vorteil, dass sie unendlich haltbar sind und einen intrinsischen Wert bieten. So sind Gold und Silber keine theoretischen immateriellen Wertanlagen, wie es heutzutage häufig Aktien oder ähnliche Anlagewerte sind.

So wird beispielsweise Gold schon seit tausenden Jahren als Tausch- und Kaufmittel genutzt wird. Auch können Edelmetalle, im Vergleich zu beispielsweise Lebensmittel, die mit der Zeit verderben, nicht „schlecht werden“. Aus diesem Grund eigenen sich Gold und Silber auch besonders gut als langfristige Investition.
Kurz gesagt: Gold und Silber werden niemals wertlos sein!

Gold Silber Bärenmarkt Dividendenaktien myDividends24 App Portfolio Tracker Aktienkalender Rezession Bullenmarkt Dividendenaktien myDividends24 App Portfolio Tracker Aktienkalender Rezession

Contra: Investieren in Gold und Silber

1) Die Lagerung

Wie bei allen physischen Wertanlagen, gibt es auch bei Gold und Silber das Problem:
Wo lagere ich diese?

Viele Menschen haben einen Tresor zu Hause, andere zahlen extra Geld an Banken oder andere Institute, die diese Wertanlagen lagern. Denn wie bei allen anderen physischen Wertanlagen gibt es auch bei Edelmetallen das Risiko eines Diebstahls.

2) Kein Cashflow

Im Gegensatz zu Aktien oder ETFs, welche beispielsweise Dividenden ausschütten, haben Edelmetalle keinen Cashflow.
Natürlich wäre es schön, wenn aus einem Goldbarren, Münzen sprießen würden, dies ist jedoch nicht der Fall.

3) Hohe Kosten und Steuern

Vor allem bei Gold kann selbst in kleinen Mengen die Anschaffung teuer werden. So muss man beim Kauf von Edelmetallen häufig Prämien oder Steuern auf den eigentlichen Kaufpreis noch draufzahlen.

Zusammenfassung

Auch beim Investieren in Gold und Silber gibt es einige Vorteile, aber auch einige Nachteile.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass Gold und Silber, im Vergleich zu vielen anderen Anlageformen, krisensicher sind.
Diese Krisensicherheit hat aber auch seinen Preis. So ist es für Anleger nicht möglich, mit Edelmetallen einen Cashflow zu generieren.

Die Hoffnung aller Anleger sollte es sein, dass man niemals gezwungen ist Edelmetalle zu verkaufen, da dies bedeuten würde, dass es wirtschaftlich starke Unruhen gibt.

So eigenen sich Edelmetalle, aus meiner Sicht, voraussichtlich eher als Absicherung als das es eine Investition ist.

Wenn auch Ihr, weitere Dividendenaktien oder ETFs entdecken möchtet, könnt Ihr dazu gerne unsere Dividenden App myDividends24 nutzen. Hier erhaltet Ihr Zugriff auf über 2000 Aktien und ETFs und könnt sogar ein Portfolio Erstellen und die gewünschten Titel hinzufügen. Hier gibt es mehr Details dazu. Jetzt kostenlos herunterladen und 7 Tage lang testen.

Zur myDividends24-App

Erfahre mehr über myDividends24

Teile den Beitrag

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert